Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/magyarorszag

Gratis bloggen bei
myblog.de





Semperoper vs. Gewandhaus

Ich werde hierein Lanze brechen, die ich eigentlich nicht brechen wollte: der Blick auf Budapest von der Donau aus ist unglaublich und übertrumpft sogar noch unser schönes Ebflorenz.

Und auch wenn ich weiß, dass Franzi mir dass ab jetzt immer vorhalten wird, diesen Blick kann man nie vergessen. Und nebenbei: Dresden ist trotzdem schöner als Leipzig... Frauenkirche, Barock, Elbe, diese Liste könnte ewig weitergehen und ich werde auch niemals aufhören, drauf rumzureiten. Lang lebe das verrückte Dresden.

Aber zurück nach Ungarn: ich war nun bereits zwei mal unten an der Donau zur Abenddämmerung. Der Blick von da ist unbeschreiblich: Die Sicht auf die Freiheitsstatue (die gibt es tatsächlich auch in Budapest...errichtet für die Befreier Ungarns im 2.Weltkrieg...), die Burg, die Fischer-Bastei und natürlich das Parlament. Und das ist noch lange nicht alles von dieser Stadt. Ich werde wohl nach und nach von einzelnen Orten hier berichten.

Da ich nun aber hier langsam ein mehr oder weniger alltägliches Leben führen werde und muss, folgen hier regelmäßig ungarische Alltäglichkeiten und Verrücktheiten.  Zum Einkaufen gibt es in Ungarn grundsätzlich immer zwei Möglichkeiten: entweder man kauft in einem der unzähligen Supermärkte ein (oh, Überraschung, man kauft in Supermärkten ein… sowas gibt es in Deutschland ja wohl nicht) oder man geht in die Markthalle oder zum zahlreich vorhandenen Einzelhandel. Hier zeigt sich die zunehmende Verwestlichung des Landes das erste mal wirklich. Supermärkte kommen fast ausschließlich aus Frankreich (Match) oder Holland (Spar), ein englisches Äquivalent (Tesco) erinnert stark an Kaufland. In den ersten Tagen erscheint einem das normal, doch irgendwann entdeckt man halt die typischen Markthallen und das eigentliche „Einkaufserlebnis“. (es ist ein Erlebnis und hier macht es wenigstens noch Spaß ) Die Unterschiede? Erstens kostet Gemüse, Wurst und Käse nur die Hälfte, wenn nicht weniger, zweitens schmeckt es besser und drittens sollte man sich hier Zeit nehmen und sich alles anschauen, um die Preise und die Qualität zu vergleichen (durch den großen Konkurrenzkampf kann man meist tatsächlich davon ausgehen, dass höhere Preise, größere Qualität bedeuten). Das Prinzip ist relativ einfach, wenn man es einmal durchschaut hat: In der oberen Etage gibt es touristisch Verwertbares (Matroschkas, Schachspiele, Restaurants und anderes), die ebenerdige Etage bietet alles, was man für das leibliche Wohl benötigt: die beiden Außengänge bieten Gemüse und im Mittelgang findet man Käse, Wurst und Gewürze. Eingelegte, ungarische Spezialitäten und Fisch befindet sich aufgrund olfaktorischer Rücksichtnahme auf den Konsumenten im Untergeschoss. Wer den Geruch mag… Mir bleibt hier also nur noch, eine Lanze   für Markthallen und den Einzelhandel zu brechen. Es schmeckt besser, macht mehr Spaß und macht wenigsten nicht nur große Firmen reich.

Nächstes mal (hoffentlich nicht erst wieder in zwei Wochen) dann zum Kindergartenniveau der Germanistik in Ungarn (O-Ton eines Dozenten (!!!):  „Ich mag keine Sekundärliteratur, sie sollen sich ihre eigenen Gedanken machen“ und vielleicht über ungarischen Fußball (sollten wir es endlich mal ins Stadion schaffen).

 

Egesègedre (wobei das dritte e unbedingt lang zu sprechen ist, sonst wird aus „Auf deine Gesundheit“ ganz schnell mal „Arschloch“

 

Die Gurke ohne Schurke (glaubt mir, gäbe es etwas sinnvolles, das sich auf Gurke reimt, hätte ich es genommen… kreative Vorschläge werden wie immer gerne angenommen…ich biete auch hierfür die Widmung eines Vokals im nächsten Beitrag, nachdem ja letztes mal keine Antwort kam… )

 

PS: Heute in der Rubrik "Sachen, denen man eigentlich entkommen wollte": Scooter war gestern in Budapest...würg

PSS: Für Rechtschreibfehler übernehme ich keine Haftung, schließlich habe ich von deutscher Sprache keine Ahnung.

PPSS: Ich bitte höflichst darum, diesen Blog an alle weiterzuleiten, die Interesse daran zeigen und die ich versehentlich noch nicht darüber informiert habe...

17.9.09 00:36
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung